Dauermagnet am Wlan-Router?

Alles andere
Antworten
Biedermann
Beiträge: 6
Registriert: 08 Aug 2019, 19:15

Dauermagnet am Wlan-Router?

Beitrag von Biedermann » 20 Aug 2019, 17:51

Hi,

würde ein oder mehrere Dauermagnete am Gehäuse eines Wlan-Routers diesen negativ beeinflussen?

Ich möchte flache Dauermagnete ans Routergehäuse kleben und einen Metallstreifen an die Wand (oder andersrum) und den Router so an der Wand befestigen.

Antennen gibts ja mit Magnetfüßen, also sollten die Magnetfelder den Funk nicht beeinflussen, aber wie siehts mit der Elektronik des Routers aus?

Benutzeravatar
Jacob
Site Admin
Beiträge: 32
Registriert: 21 Jul 2019, 12:00
Kontaktdaten:

Re: Dauermagnet am Wlan-Router?

Beitrag von Jacob » 20 Aug 2019, 17:59

Hallo,

ich habe bzw. hatte diverse Ethernet- und USB-Switches im Einsatz, welche mittels Magnet befestigt waren. Habe und hatte nie irgendwelche Probleme damit.

Wo Du mit Magneten aufpassen ist, wo Daten magnetisch gespeichert werden - also FloppyDiscs, Kreditkarten, etc.
Wüsste jetzt nicht, was das Magnetfeld eines kleinen Magneten an einem Router anrichten soll.

tinitus
Beiträge: 4
Registriert: 12 Aug 2019, 06:03

Re: Dauermagnet am Wlan-Router?

Beitrag von tinitus » 20 Aug 2019, 18:01

Also selber würde ich keine Magnete an elektrischen Geräte montieren, viele Geräte haben z.b. Drosselspulen oder kleine Übertragungstrafo eingebaut.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 9
Registriert: 05 Aug 2019, 18:14

Re: Dauermagnet am Wlan-Router?

Beitrag von Peter » 20 Aug 2019, 18:03

Betrachten wir es einmal physikalisch: Ein Permanentmagnet produziert nur ein konstantes Feld, welches deshalb keine Spannungen und Ströme in den Leiterbahnen induziert.

Anders wäre es, wenn der Magnet z.B. mittels Lego-Motor vor dem Gerät rotieren würde, dann würde ein wechselndes Magnetfeld produziert werden, welches Spannungen und Ströme im Gerät verursacht. Wenn das Gerät gut abgeschirmt ist, dann entstehen jedoch diese Ströme nur als Wirbelströme im Abschirmungsblech selber, so dass die Signalströme auf der Leiterplatine nicht gestört werden.

Da schlussendlich jedes normale Stromkabel auch ein Wechselfeld (50 Hz) verursacht, sollte typischerweise ein elektronisches Gerät auch so gebaut sein, dass dieses nicht stört.

Benutzeravatar
Cody
Beiträge: 20
Registriert: 21 Jul 2019, 16:03

Re: Dauermagnet am Wlan-Router?

Beitrag von Cody » 20 Aug 2019, 18:12

Peter hat geschrieben:
20 Aug 2019, 18:03
Betrachten wir es einmal physikalisch: Ein Permanentmagnet produziert nur ein konstantes Feld, welches deshalb keine Spannungen und Ströme in den Leiterbahnen induziert.
Das stimmt soweit, allerdings wird durch ein Dauermagnetfeld die Sättigung von Spulenkernen verändert.

Bei meinem Notebook wirkt sich das so aus, dass der Inverter für die Hintergrundbeleuchtung seine Arbeit einstellt, sobald ein Dauermagnet in seine Nähe kommt.

Im Router befinden sich in der Spannungsversorgung und den HF-Teilen Spulen

Benutzeravatar
Jacob
Site Admin
Beiträge: 32
Registriert: 21 Jul 2019, 12:00
Kontaktdaten:

Re: Dauermagnet am Wlan-Router?

Beitrag von Jacob » 20 Aug 2019, 18:26

Die Diskussion scheint mir sehr hypotetisch zu werden :D

Aufgrund meiner praktischen Erfahrung kann ich sagen, dass ich über Jahre keine Probleme hatte.
Ohne meine alten Schul- und Studienbücher hervorzuholen behaupte ich jetzt einfach mal, dass die diskutierten Effekte evtl. auftreten können - wohl aber kaum bei einem Magneten, der einfach ein Router in Position halten soll.

Antworten